Startseite

Berufsbilder

Jobbörsen / Linktipps

Impressum


Anzeige

     
 

Berufsbilder / Redaktionelle Beiträge

Berufe N - Z

Ein Beitrag von der Redaktion

 

N - Z


New Channel Manager
sind Spezialisten für die Erfindung neue Vertriebswege. Aus ihren Köpfen stammen Verkaufsstrategien wie PC im Supermarkt oder von Haushaltswaren bis zum Mikroskop im Kaffee-Laden.


New-Media-Conceptioner = siehe Multi-Media-Konzeptioner


Outplacement-Consultants
beraten Firmen bei der Trennung von meist höher qualifizierten Mitarbeitern, wie Managern etc.. Zudem bieten sie bei ihrer Arbeit den gekündigten Mitarbeitern Hilfe zur Selbsthilfe an.


Pitch-Consultants
sind sozusagen „Anbahner“ in Sachen Werbung und Marketing und bringen Agenturen und Kunden zusammen. Sie vermitteln ihren Kunden die passende Agentur, welche dann später wiederum dem Kunden Werbe- und Marketingaktionen vermittelt.


Portal Manager / Portal Builder
kümmern sich um die Attraktivität der Website um mehr „Traffic“ auf der Seite zu erzeugen. So koordinieren und erstellen sie technische Konzepte, schließen Kooperationen, sorgen für mehr Inhalte und arbeiten bei der Geschäftsentwicklung mit.


Price-Scouts
spähen im Auftrag ihres Unternehmens die Preise der Konkurrenz aus. Werden oft auch als Preisjäger bezeichnet.


Price Manager
stimmen die Preise auf internationalen Märkten wettbewerbsgerecht aufeinander ab. Dies ist deshalb erforderlich, da durch die Globalisierung und Internet hohe Preisunterschiede kaum mehr durchsetzbar sind.


Projektmanager
helfen dem Kunden bei seinem Internetauftritt indem sie dessen Geschäftsbereiche analysieren und Wege zum gewünschte Erfolg aufzeigen.


Public Relations / PR
ist der englische Ausdruck für Öffentlichkeitsarbeit. Wer im PR-Bereich arbeitet vermittelt Neuigkeiten über Unternehmen, Personen, etc. an Journalisten. Auffallend ist die zunehmende Spezialisierung auf homogene Bereiche. So finden sich heute bereits reine: Political Relations, Human Relations, Medical Relations, Financial Relations, Event-PR, Krisen-PR, Online-PR, Investor Relations, Cultural Relations, Mitarbeiter-PR, Risiko-PR etc..


Quality System Manager
überprüfen die Qualität von Produkten anhand von (betrieblichen oder gesetzlich) vorgegebenen Mindest-Standards.


Recruiter
arbeiten in der Personalabteilung des Unternehmens. Sie kümmern sich um die Besetzung freier Stellen. Hierzu recherchieren sie meist in Datenbanken des Internets und schalten Stellenanzeigen. Anschließend führen sie mit geeigneten Bewerbern Vorstellungsgespräche und führen Vertragsverhandlungen. (siehe auch Human Resource Manager)


Relationship-Manager
pflegen den engen und persönlichen Kontakt mit dem Kunden.


Relationship Management
versuchen den Kunden in jeder Hinsicht zufrieden zu stellen (zunehmend mit Hilfe des Internet und Mobilfunks) um ihn so an das Unternehmen und seine Produkte zu binden. Hierzu werden auch Marketingmaßnahmen weiterentwickelt, wobei besonderes Augenmerk stets auf die Verbesserung des Service für den Kunden gelegt wird.


Reliability Engineer
Qualitätsingenieur


Response Manager
sorgen mit Hilfe von Marktforschungsfakten dafür, dass die richtige Ware zur richtigen Zeit in der richtigen Menge im Handel platziert werden kann.


Retention Manager
entwickeln bestimmte Kundenbindungsprogramme (Marketingmaßnahmen), wie kostenlose Magazine, Newsletter, Treueprämien um so den Kunden an das Unternehmen oder Produkt zu erinnern und zu binden.


Screen-Designer
gestalten mit Hilfe von Computern Internet-Seiten. Siehe detailliertes Berufsbild
=> http://www.jobrobot.de/content_0500_bewerbungstips_uebersicht.htm?BEITRAG_ID=49


Streetworker = Straßensozialarbeiter
kümmern sich in sozial schwachen Wohngegenden auf der Straße um Jugendliche. Sie zeigen ihnen Wege, ihre schulischen, beruflichen, familiären und persönlichen Probleme in den Griff zu bekommen.


Supply Chain Manager
arbeiten eng mit dem Response Manager zusammen. Sie vernetzen die Informations- und Güterströme zwischen Lieferant und Kunde um so optimale Warenströme zu erzielen. Meist sind hier Logistiker oder Wirtschaftsinformatiker am Start.


Trafficer (Traffic-Leiter, Traffic-Manager, Traffic-Engineer)
haben in Agenturen die Aufgaben, das anfallenden Arbeitsaufkommen strukturiert zu koordinieren, so dass kein Chaos entsteht und auch jeder Mitarbeiter seine Aufgaben zeit- und bedarfsgerecht erledigen kann.
Im IT-Bereich wird mit Traffic der Datenverkehr zum und vom Server oder auch die Nutzerabfragen der Website bezeichnet. Traffic-Engineers strukturieren demnach die technische Seite, damit kein Datenstau und die damit verbundenen langen Wartezeiten für den Nutzer entstehen.
Insgesamt wird der Begriff der „Trafficers“ sehr uneinheitlich gebraucht.


Trailer-Producer
konzipieren und produzieren einen kurzen (ca. 30 sek.) Film-Anreizer. Dieser Werbespot für Kino- oder Fernsehfilme soll den Zuschauer dazu anhalten sich den Film anzusehen.


Treasurer
coordinieren zusammen mit anderen Finanzfachleuten die Bargeldumläufe (cash-flows) und optimieren damit die Liquiditätsversorgung des Unternehmens.


Trainee = Praktikant


Underwriter = Sachbearbeiter


Webmaster
wachen vor allem über den technischen Ablauf der Internetpräsentation eines Unternehmens oder Vereinigung. Sie sind für die Pflege und Aktualisierung der Web-Sites sowie deren Administration verantwortlich.


Yield Manager
analysieren die Absatzchancen des Unternehmens und versuchen dann mittels Marketingmaßnahmen so viel wie möglich an Ertrag für das Unternehmen zu gewinnen. So sorgen sie dafür, dass Hotels ausgebucht sind, Theater bis auf den letzten Platz gefüllt ist und das Flugzeug in den Süden nicht halb leer abhebt.

[zurück zur vorhergehenden Übersicht]   

 
     

 

jobindex.de - Infos zu Ausbildung und Karriere
jobindex.de © 1999-2017
Langenfelder Straße 40
D-22769 Hamburg
Telefon (040) 431 84 31, Telefax (040) 431 84 320